Donnerstag, 7. November 2013

Analoge Erinnerungen : Stylisch durch die 70er

Beim Surfen bin ich bei Ist Weibsvolk anwesend?  über eine tolle Blogparade von Blickgewinkelt gestolpert.

Mein Vater hat kürzlich einige Dia-Bestände eingescannt, und mir auch einige Perlen aus meiner Kindheit zukommen lassen.

Aufgefallen ist mir, wie stylisch ich immer angezogen war. Heute besteht meine Garderobe hauptsächlich aus Jeans und schwarzen Oberteilen (Bonjour Tristesse *lol*).

Mini war schwer angesagt:

Aber auch Hosen:






Das Puffärmel-Trauma verfolgt mich bis heute. *lol* Eine meiner Omas hat leidenschaftlich gerne gestrickt und gehäkelt, folglich hatte ich auch jede Menge "Pullöverkes" und Kleidchen mit Puffärmeln.

Allerdings verlange ich noch nachträglich eine Erklärung für dieses Desaster:

Der Hut ... ich kann nicht mehr.

Alle Bilder sind unbearbeitet, nur zurechtgeschnitten.

LG, Melanie ♥


1 Kommentar:

  1. *lachtränchenausdenaugenwisch*
    Hahaha, große klasse, ich kann jetzt auch nicht mehr... :D
    Aber hey, echt, Deine Eltern haben sich echt unglaubliche Mühe gegeben, was für Klamotten dabei (auch wirklich Tolle, übrigens, ich bin ja eine von diesen Retro-Liebhaberinnen...! ;)).
    Das Schwanenfoto ist übrigens wunderbar, finde ich, so ne tolle Stimmung, und das Vierte finde ich auch ganz entzückend, die Perspektive ist genial. Wobei das knallgelbe Outfit ja auch ein echter Hingucker ist... chrchrchr. :)
    Ganzganz lieben Dank fürs Mitmachen und den tollen Beitrag, ich hatte schon gar nicht mehr mit Beiträgen gerechnet! Es muss sich halt irgendwie erstmal rumsprechen, und dann ist das Schöne, dass man auch noch mal neue Blogs entdecken kann!
    Liebe Retrogrüße von der immer noch lachenden (der Hut!!)
    /inka

    AntwortenLöschen